Nussdepot April 2021: „Zwangsverkauf“

Der April hat in meinem Depot für Veränderung gesorgt. Eine meiner „Small-CAP“ Investitionen musste ich verkaufen. Dafür habe ich das Geld genutzt, um einen neuen Dividendentitel einzukaufen. Zum Glück ist mein Übertrag zwischen den Depots mittlerweile abgeschlossen.

Größter Einfluss im April

Den größten Einfluss auf mein Depot im April hatte eine Übernahme mit geplantem Delisting. Es betrifft meine Small-CAP Aktie Marlin Business Services Corp (WKN 726130 / ISIN US5711571068). Das Unternehmen hat am 19. April veröffentlicht, dass es ein Kaufangebot von HPS Investment Partners LLC gibt. Der Kaufpreis ist mit 23,50$ pro Aktie angegeben worden. Der Kurs ist nach der Meldung sofort auf 21,50$ gestiegen.

Der Preis, der für Marlin Business Services Corp angeboten wird, bedeutet einen Aufschlag von knapp 50% auf den Kurs des Vortages von 14,24$. Das dürfte bisher der größte Tagesgewinn sein, den ich in meinem Depot bisher hatte. Gekauft hatte ich meine Position bei Marlin Anfang November, als der Kurs bei ca. 10,5$ lag. Also konnte ich in kurzer Zeit hier 110% Kursgewinn verbuchen.

Weil ich mich nicht mit dem Verkaufsprozess beschäftigen wollte und auch die Befürchtung habe, dass hier diverse Klagen das Thema hinauszögern, fühlte ich mich zum Verkauf gezwungen. Realisiert habe ich einen Preis von 17,60€ (ca. 21,50$) und damit ein Kursplus von 110%.

Schön, dass mein Experiment mit den Small-CAPs direkt so positiv startet.

In meinem Depot gab es in absoluten Zahlen leider kaum eine Veränderung zum Nussdepot im März. 1.700€ weniger Kursgewinne. Allein 1.000€ fehlen wegen des Verkaufs von Marlin. Dafür aber 1.300€ „neues“ Investitionsvolumen. Ich habe also den Gewinn aus dem Marlin Verkauf + meine monatliche Sparrate von ca. 700€ wieder investiert.

Verkäufe im April 2021:

Marlin Business Services Corp:

Einkauf110 Stück8,40€924,00€
Verkauf110 Stück17,60€1.936,00€

Verkaufserlös 1.012,00€
– Kapitalertragssteuer und Soli 266,91€
= 745,09€ Gewinn

Im Gegensatz zu meinen Dividenden habe ich bei diesem Verkauf die Kapitalertragssteuer berücksichtigt. Schließlich werde ich dieses Jahr den kompletten Freibetrag durch Dividenden aufbrauchen.

Käufe im April 2021:

Hochtief AG
30 Stück zu 74,92€ = 2.247,60€

Sparpläne:
Wegen Depotwechsel kurzfristig ausgesetzt

Falls ihr die Beweggründe hinter meinem Kauf von Hochtief näher erläutert sehen wollt, schaut euch einfach diesen Beitrag an:

Dividenden im April 2021:

Vanguard High Dividend30,84€
iShares Dividend 10028,04€
Cisco Systems19,81€
Samsung107,13€
Bayer AG120,00€
April 2021 Gesamt:305,82€
2021 Gesamt:522,97€

Der April ist ein guter Dividendenmonat gewesen, da mit Samsung und Bayer gleich zwei Jahreszahler ihre Dividenden ausgeschüttet haben. Obwohl Bayer die Ausschüttung um 25% gekürzt hat, liegt meine Dividendenrendite auf den Einstandskurs noch immer bei 4,17%. Bei Samsung gab es 3,55% Dividendenrendite auch der Wert ist ordentlich.

Sparquote:

Mein Jahresbonus wurde ausgezahlt, außerdem war der Bulli viel unterwegs die Einnahmenseite war im April als spektakulär. Das ergibt eine Sparquote von 88% für den April. Nach einem negativen Januar und einem negativen März, was die Sparquote angeht, war das jetzt auch mal dringend erforderlich.

Fazit:

Der April war zwar an der Börse insgesamt nur mäßig erfolgreich, aber ich bin froh, dass ich jetzt meine Strategie mit zwei Depots etablieren konnte. Aufgrund der geringen Bewegung der Märkte war es auch nicht so schlimm die Sparpläne für ETFs zu pausieren.

Smartbroker gefällt mir nach einer anfänglichen Gewöhnungsphase richtig gut. Ansonsten habe ich mich viel mit Dividendenaktien auseinandergesetzt und mir ein paar spannende Firmen für eine Watchlist herausgesucht. Daher kam auch der Kauf von Hochtief und im Mai kaufe ich nach aktuellem Stand Unilever Aktien.

Wer sich schlau machen möchte, warum ich jetzt zwei Depots nutze, der kann sich diesen Beitrag anschauen:

Disclaimer

Dieser Post \"Nussdepot April 2021: "Zwangsverkauf"\" spiegelt meine Meinungen und Erfahrungen zu den dargestellten Themen wieder. Er beinhaltet keine Anlage- oder Investmentempfehlung.

Ausgehende Links sind teilweise Affiliatelinks, für deren Nutzung eine Vermittlungsprovision an mich fließen könnte. Hierdurch wird der Blog gesponsert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.