Erfahrungsbericht Zwangsversteigerung

Palim Palim,
in diesem Beitrag möchte ich euch von meinem ersten Besuch bei einer Zwangsversteigerung berichten. Ich beobachte regelmäßig angebotene Zwangsversteigerungsobjekte in meiner Region. Bisher war ich aber noch nie bei einer Versteigerung. Das hat sich nun geändert. Falls ihr ebenfalls zum ersten Mal zu einer Zwangsversteigerung gehen möchtet, hilft euch mein Beitrag hoffentlich bei der Vorbereitung.

Ausgangssituation:

Viele von euch haben schon gelesen, dass ich 2010 meine Eigentumswohnung zur Selbstnutzung gekauft habe. Diese Wohnung ist mittlerweile vermietet. (Beitrag: Aktien oder Immobilien? Entscheidung auf dem Prüfstand 2021) Im Jahr 2017 folgte dann unser kleines Einfamilienhaus ebenfalls zur Selbstnutzung. Das Haus haben wir in Eigenregie renoviert und viele Arbeiten selbst ausgeführt. Ich habe also bereits ein wenig Erfahrung mit Immobilien sammeln können. read more

Aktien von Lego A/S kaufen?

Palim Palim,
Ich beschäftige mich häufig mit dem Wiederverkauf gefragter Legosets und verdiene so ein bisschen Geld dazu (Mein Legodepot). Daher wollte ich wissen, ob und wo man Aktien von Lego kaufen kann. So könnte ich zusätzlich direkt in das Unternehmen investieren, was mir durch seine Produkte gute Gewinne beschert. Lego firmiert als A/S, das ist dänisch für Aktiengesellschaft. Die Rechtsform sagt uns also, dass es grundsätzlich Aktien von Lego gibt.

var myTarget='https://track.webgains.com/click.html?wglinkid=2803955&wgcampaignid=1471145&js=0';var uri = 'https://track.webgains.com/link.html?wglinkid=2803955&wgcampaignid=1471145';document.write('');

Lego Firma und Kennzahlen

Lego ist ein dänisches Unternehmen und mittlerweile der größte Spielzeughersteller der Welt. Jedes Kind kennt die kleinen genoppten Bausteine und auch viele Erwachsene (mich eingeschlossen) finden es entspannend Lego zu bauen. read more

Nussdepot Januar 2021 “Achterbahnmonat”

Der Januar schließt insgesamt an die guten Börsenmonate November und Dezember an. Auch diesen Monat konnte ich meine Finger nicht von einem Einzeltitel lassen und habe im Bereich der “US-Midcaps” gewildert. Bei diesem Aktienkauf hat sich meine schnelle Entschlussfreude im Gegensatz zu den bisherigen Titeln allerdings kurzfristig nicht als klug erwiesen.

Größter Einfluss im Januar

Der größte Einfluss im Januar waren zwei Achterbahnfahrten bei Einzelaktien und auch im Gesamtdepot. Gleich zu Beginn des Monats ging es eine Woche lang steil bergauf. Am Ende des Monats hat mich dann z.B. der 29.01. fast 2.000€ Depotwert gekostet. An solche Tagesverluste muss ich mich erstmal noch gewöhnen. Bei einem Depot der jetzigen Größe wird es vermutlich nicht das letzte Mal bleiben, dass am Tagesende ein so dickes Minus steht. read more