Wohnmobilvermietung als Zusatzeinkommen Abschluss 2020

Le Bulli 2 vermietet über Paul Camper

Palim Palim,

Lohnt sich Wohnmobilvermietung als Zusatzeinkommen?


Wie sind die Erfahrungen mit Paul Camper?

Im Juni habe ich davon berichtet, dass ich plane durch Wohnmobilvermietung zusätzliches Geld zu verdienen.
Beitrag: (Sparhörnchen testet: Einkommen durch Wohnmobilvermietung)
Für Camper ist die Saison 2020 nun im Oktober größtenteils vorbei. Zeit sich anzuschauen, was aus dem Plan geworden ist und einen Erfahrungsbericht über Wohnmobilvermietung und über Paul Camper zu verfassen.

Einleitung:

Ende 2019 haben wir uns den Traum vom VW T5 California erfüllt. Da der Blog aber Sparhörnchen und nicht Konsumhörnchen heißt, haben wir uns natürlich vorher Gedanken darüber gemacht, wie das Fahrzeug nicht nur rumsteht und an Wert verliert. Das Ziel war es, dass dieses neue Familienmitglied sich selbst finanziert und im besten Fall auch noch etwas Gewinn abwirft. Schließlich soll das Wohnmobil ja Spaß machen und kein Statussymbol sein.

Dazu haben wir einen Geschäftsplan entwickelt und im Jahr 2020 unser Glück als Wohnmobilvermieter versucht. Bis Mai 2020 war das eine schlechte Idee, da alle Buchungen für das Frühjahr aufgrund des Lockdowns abgesagt worden sind. Danach hat das Geschäft aber zum Glück Fahrt aufgenommen.

Kern des Geschäftsplans ist die Vermietung über Paul Camper. Die Seite ist Marktführer unter den Vermittlungsplattformen für private und gewerbliche Wohnwagen und Wohnmobile. Versucht haben wir zudem noch Vermietung über SHAREaCAMPER und Yescapa, da dort bisher aber keine einzige Buchung zustande kam, kann hierzu nicht über Erfahrungen berichtet werden.

Falls du selbst Lust hast dir ein Wohnmobil zu mieten oder eins zu vermieten nutz gerne den folgenden Gutschein:


Paul Camper
Freunde werben Freunde Gutschein:
Sichere dir 30€ bei der ersten Miete, 100€ bei der ersten Vermietung.

Geschäftsplan Anfang 2020 (Plan):

Bevor wir beschlossen haben, dass wir Le Bulli 2 kaufen, haben wir uns einen Plan gemacht, ob sich die Kosten über eine Wohnmobilvermietung decken würden. Die groben Rahmendaten unseres Geschäftsplans für das Jahr 2020 sahen so aus:

Einnahmen ca. 7.855€ über Paul Camper:
Vermietung für 45 Tage zu 99€ in der Hauptsaison Juli / August (4.455€) und 40 Tage zu 85€ in der Nebensaison April – Juni sowie September – Oktober (3.400€).

Versicherung Wohnmobilmieter*in 1.474€:
Hauptsaison bei 18,26€ pro Nacht und in der Nebensaison bei 16,32€ pro Nacht über die Allianz Flottenpolice.

Vermittlung Wohnmobilmieter*in 1.178,25€:
15% der Mieteinnahmen an Paul Camper.

Nebenkosten 1.876,24€: u.a. Private KFZ-Versicherung vollkasko 666,24€ + KFZ-Steuer 210€ + Campingausstattung, Reparaturen und Sonstiges 1.000€.

PS: Im Ergebnis noch nicht enthalten, Abschreibung, Finanzierung, Einkommensteuer oder Wertverlust.

Geschäftsergebnis Ende 2020 (Echt):

Das Jahr lief am Ende deutlich besser als oben geplant.
Hier sind die Zahlen:

Einnahmen 9.662,00€:
11 Buchungen mit insgesamt 108,5 Tagen Vermietung (davon 90,5 über Paul Camper). Das ist deutlich mehr als erwartet. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die erste Buchung wegen Corona erst Ende Mai begonnen hat. Im Durchschnitt ergibt sich ein Mietpreis von 89,05€ pro Tag.

Versicherung Wohnmobilmieter*in 828,00€:
Zum Halbjahr mussten wir auf eine Selbstfahrervermietversicherung umsteigen. Das hat uns in diesem Punkt Kosten gespart, aber im Punkt Nebenkosten sehr belastet.

Vermittlung Wohnmobilmieter*in 1.218,32€:
Durch die Selbstfahrervermietversicherung konnten 3 Mieten direkt abgeschlossen werden, so entfielen Teile der Vermittlungskosten.

Nebenkosten 2.356,80€:
KFZ-Versicherungen 1.171,40€ + KFZ Steuer 210,00€ + Campingausstattung, Reparaturen und Sonstiges 975,40€

PS: Im Ergebnis noch nicht enthalten, Abschreibung, Finanzierung, Einkommensteuer oder Wertverlust.

Laufleistung 2020: 19.836 km ohne Panne oder größeren Schaden. Danke an dieser Stelle an alle Mieter, die so sorgfältig mit unserem Eigentum umgegangen sind.


Paul Camper
Freunde werben Freunde Gutschein:
Sichere dir 30€ bei der ersten Miete, 100€ bei der ersten Vermietung.


Wie funktioniert Paul Camper?

Da dieses Geschäftsmodell sehr abhängig davon ist, dass es einen Vermittler gibt, der auch die Versicherung übernimmt, schildere ich kurz, was die Vermittlungsplattform macht. In meinem Fall Paul Camper, da ich wie beschrieben nur dort Buchungen hatte. Ähnliches gilt aber auch für SHAREaCAMPER, Yescapa, Campanda, faircamper.

Paul Camper übernimmt für Mieter und Vermieter verschiedene Funktionen:

  • Kundengewinnung und Marketing (Vermieter)
  • Markttransparenz und Angebotsbündelung (Mieter)
  • Versicherung (Mieter und Vermieter)
  • Zahlungsabwicklung (Mieter und Vermieter)

Kundengewinnung und Marketing (Vermieter)

Als Wohnmobilbesitzer kannst du bei Paul Camper problemlos ein Vermieterprofil anlegen. Hierbei arbeitest du dich kurz durch standardisierte Fragen zur Ausstattung und lege Regeln für das eigene Wohnmobil fest. Um das ganze individuell zu gestalten hast du die Möglichkeit eigene Fotos hochzuladen und einen individuellen Text zu verfassen. Zudem kannst du deinen Camper sympathisch benennen.

Paul Camper übernimmt mit diesen Eingaben für dich Marketing und die Suche nach Mietern. Potentielle Bullimieter können dein Wohnmobil auf der Homepage ohne Probleme finden und nach verschiedenen Kriterien filtern. Gönn dir den Spaß und ruf 2-3 Mal unseren Le Bulli 2 auf.

Hier zum Profil von Le Bulli 2 auf Paul Camper.

Du wirst dann sehen, dass die Plattform auch umfangreiches Google Marketing übernimmt. Gehst du danach beispielsweise auf ebaykleinanzeigen.de oder liest einen Artikel auf spiegel.de, so wird dir laufend in Erinnerung gerufen, dass du dir vor kurzem Camper für einen tollen Urlaub angeschaut hast.

Markttransparenz und Angebotsbündelung (Mieter)

Wenn du früher versucht hast ein Wohnmobil zu mieten, hast du die Auswahl zwischen diversen kleinen und großen gewerblichen Anbietern. Diese sind teils regional, teils überregional und haben meist sehr komplexe Preismodelle.

Für Mieter hat der Weg über Paul Camper oder eine andere Plattform daher große Vorteile. Im Gegensatz zum Vergleich einzelner großer Anbieter bekommt der Mieter auf der Plattform für jedes gelistete Fahrzeug in seiner Umgebung den Gesamtpreis pro Nacht angezeigt. Die Auswahl beinhaltet alle Modelle und alle Altersklassen. Insgesamt scheinen es aktuell fast 7.000 Fahrzeuge zu sein. So kommt jeder auf seine Kosten.

Durch die Vielzahl kleiner Privatanbieter auf der Plattform, gibt es auch liebevoll gepflegte Sondermodelle, die kein großer Vermieter in seinen Fuhrpark aufnehmen würde.

Versicherung (Mieter und Vermieter)

Bisher konnten sich nur große Wohnmobilvermieter mit umfangreichem Fuhrpark eine Selbstfahrervermietversicherung für Wohnmobile leisten. Mit einem oder zwei Fahrzeugen hatte man keine Chance eine solche Versicherungspolice zu angemessenen Preisen zu bekommen. Dadurch hatte man als Mieter in der Vergangenheit nur sehr wenig Auswahlmöglichkeiten.

Die Campersharingplattformen haben diese Lücke erkannt und bieten individuelle Lösungen an. In diesem Rahmen werden die einzelnen Fahrzeuge der privaten Vermieter gebündelt und somit ergibt sich ein Versicherungspreis pro Mietnacht und nicht mehr pro Fahrzeug und Jahr. Das senkt die Eintrittsbarriere deutlich. So kannst du auch nach zwei Vermietungen aufhören mit der Vermietung, wenn du merkst, dass dir das Geschäft keinen Spaß macht.

Zahlungsabwicklung (Mieter und Vermieter)

Der letzte Punkt, in dem der Paul Camper weiterhilft ist der Zahlvorgang. Gerade in Zeiten des Internets ist man als Mieter vorsichtig geworden, wem man vorab Geld überweist. Schließlich erfolgt die Anmietung eines Wohnmobils oft erst einigen Wochen oder Monate nach der Zahlung. Der Vermieter hingegen möchte gern schon bei Unterschrift des Mietvertrages die vereinbarte Miete erhalten. Schließlich gibt ihm dies Planungssicherheit.

Paul Camper wickelt das Thema Bezahlung darum über einen Treuhänder ab. Das Geld wird vom Mieter an Paul Camper gezahlt und an einen Treuhänder weitergereicht. Wenn die Buchung noch weit in der Zukunft liegt, wird zunächst eine Anzahlung fällig. Erst wenn die Miete vor Abfahrt vollständig beglichen ist, wird die Versicherungsbestätigung ausgestellt und das Übergabeprotokoll freigegeben.

Der Vermieter erhält sein Geld über den Treuhänder erst dann, wenn der Mieter bereits 2-3 Tage unterwegs ist. Das sorgt dafür, dass das Geschäft auf jeden Fall ohne Beanstandung zustande gekommen ist, bis das Geld fliest. Der Treuhänder bietet die Sicherheit, dass selbst im Falle einer Zahlungsunfähigkeit von Paul Camper das Geld für die Vermietung fließen würde.


Paul Camper
Freunde werben Freunde Gutschein:
Sichere dir 30€ bei der ersten Miete, 100€ bei der ersten Vermietung.


Hier noch ein kleines Video in dem das, was ich hier gerade beschrieben habe nochmal in Kurzform dargestellt wird.

Fazit Wohnmobilvermietung 2020:

Für uns hat sich das Jahr 2020 als Wohnmobilvermieter über Paul Camper und später auch im Direktgeschäft gelohnt. Der Kontakt zu den Mietern macht Spaß und das Zusatzeinkommen stimmt auch. Wohnmobilvermietung ist sicher keine Goldgrube, aber sie finanziert ein tolles Hobby.

Wir werden 2021 weiter machen und Menschen, die keinen Camper haben mit Le Bulli 2 einen schönen Urlaub ermöglichen. Die ersten 44 Tage in 2021 sind schon jetzt gebucht und wir freuen uns auf die Mieter.

Hoffentlich kommen wieder einige positive Bewertungen und Erfahrungen auf unserem Camperprofil hinzu. Le Bulli 2

Links:

Gutschein zu Paul Camper 30€ Mieter / 100€ Vermieter:
Klick hier

Artikel Sparhörnchen testet: Geld verdienen durch Wohnmobilvermietung:
Klick hier

Paul Camper Profil Le Bulli 2:
Klick hier

Artikel bei womo-sharing zum Geschäftsplan T5:
Klick hier

Disclaimer

Dieser Post \"Wohnmobilvermietung als Zusatzeinkommen Abschluss 2020\" spiegelt meine Meinungen und Erfahrungen zu den dargestellten Themen wieder. Er beinhaltet keine Anlage- oder Investmentempfehlung.

Ausgehende Links sind teilweise Affiliatelinks, für deren Nutzung eine Vermittlungsprovision an mich fließen könnte. Hierdurch wird der Blog gesponsert.

3 Gedanken zu „Wohnmobilvermietung als Zusatzeinkommen Abschluss 2020“

  1. Sehr geile Idee. Bisher bin ich immer davor zurückgeschreckt, mir ein WoMo anzuschaffen. Vor allem aufgrund der Kosten, wenn es „einfach nur so rumsteht“. Aber das ist ja mal geil.
    Bin gespannt, wenn die ersten Pannen auftreten, aber ich denke, das sind alles lösbare Probleme.
    Ich verfolge das weiter. Viele Grüße
    Christian

  2. Hi,

    mal eine super Zusammenfassung und Vorstellung der einzelnen Zahlen.
    Mich würde noch interessieren ob und wie oft Ihr das WoMo privat nutzt?
    Privat überlegen wir auch uns ein kleineres WoMo zuzulegen könnten dies aber aus beruflichen Gründen höchsten drei bis vier Wochen im Jahr nutzten.

    Aus welchen Posten setzen sich denn die Reparaturen zusammen? Oder handelt es sich um kleineren verschleiß, Bremsscheiben und ähnliches.

    viele Grüße
    Tim

    1. Hi Tim,
      wir nutzten das Wohnmobil auch nur 2-4 Wochen im Jahr. Dieses Jahr sogar wegen Corona und Nachwuchs sogar nur 4 Tage.
      Da ist es schön, wenn es in der Zwischenzeit wenigstens Geld verdienen fährt.
      Die Reparaturen sind lauter Kleinigkeiten + Ölwechsel etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.