Nussdepot: September 2020 „Der Newcomer rettet das Depot“

Im September ist der DAX wieder zwischen 13.250 Punkten und 12.500 Punkten dahingeschlackert. Richtung Ende September mit ein paar Korrekturen. Mein Depot hat dabei eine kleine Achterbahnfahrt hinter sich gebracht. Aktuell bringt mich das aber nicht aus der Ruhe.

Größter Einfluss im September:

Es geht weiter bergab mit Shell, Bayer und Glencore. Insgesamt haben die Titel im Vergleich zum Vormonat knapp 1.200€ Wert verbrannt. Besonders Shell ist unter die Räder gekommen. Seit März sind hier die kompletten 1.500€ Buchgewinn abhanden gekommen. Zumindest gab es im September aber wieder eine Dividendenzahlung.

Der größte Einfluss auf das Portfolio war aber der meines Newcomers. BYD Co. Ltd. hat seit dem Kauf im letzten Monat 63,92% zugelegt. In absoluten Zahlen sind das 1.616€ Buchgewinn.

Quelle: https://www.onvista.de/aktien/BYD-Aktie-CNE100000296

Da hatte ich anscheinend im August ein glückliches Händchen bei der Aktienauswahl. Wollen wir hoffen, dass der Erfolg nachhaltig ist.

Aufstellung des Depots per Ende September 2020:

Verkäufe im September 2020:

keine

Käufe im September 2020: 

ishares Emerging Markets:
6,78 Stück zu 36,63€ = 248,50€

Vanguard High Dividend All-World:
11,63 Stück zu 42,86€ = 498,50€

Dividenden im September 2020:

Shell 34,62€

Jahr 2020 Gesamt: 498,12€

Dividendeneinnahmen kumuliert bisher 2020

Sparquote:

Die Sparquote im September liegt bei 39%. Der September lief ebenfalls gut auf der Einnahmenseite. Die Bullivermietung warf sehr gute Einnahmen ab. Ich werde aber wohl ab Oktober etwas kürzer treten müssen, bis die nächste Saison im März wieder los geht. Die Miete der Wohnung lief pünktlich wie immer und meine neuen Mieter sind sehr unkompliziert. Das besondere Investment in diesem Monat war die Anschaffung von Lego Harry Potter – Schloß Hogwarts. Das habe ich mir direkt 2 Mal als Investment in mein Lego Depot gelegt. Die erwartete Rendite seht ihr in der Lego Einkaufsliste.

Fazit:

Ich bin froh über meinen Zukauf vom letzten Monat. BYD hat dafür gesorgt, dass mein Depot nicht fies abgerutscht ist. So kann ich trotz der großen Verluste in einigen Bereichen noch mit einer schwarzen Null aus dem Monat gehen. Es wird bald mal Zeit sich von den schlecht laufenden Optionsscheinen zu verabschieden. Mal sehen, ob ich dafür noch die US-Wahl und das Chaos drum herum abwarte.

Die Dividendeneinnahmen von fast 500€ seit März sind schon ordentlich. Ich denke beim jetzigen Stand des Depots müssten nächstes Jahr schon deutlich über 1.000€ an Dividenden eingehen.


Welche Anbieter nutze ich als kostenloses Girokonto und günstiges Depot?

Mein Girokonto liegt seit Ewigkeiten bei der DKB Bank.

Bei der DKB kann man sein Geld bequem auf einem Tagesgeldkonto parken.
Die Konten und Depots für unsere Kinder führen wir hier.
Außerdem verwalte ich die Mietkaution für meine Wohnung über das kostenfreie Vermieterpaket.

Mein Depot habe ich schon lange bei flatex.

Bei Flatex zahlt man mittlerweile leider eine Depotgebühr von 0,1% p.a.
Das bedeutet für mich knapp 35€ dieses Jahr.
Dafür gibt es viele ETF- oder Fondssparpläne günstig oder sogar kostenlos. Einzelaktien kann man günstig kaufen und die kompletten Dokumente, die man für Steuern etc benötigt sind einfach zu verstehen und professionell aufbereitet.

Disclaimer

Dieser Post \"Nussdepot: September 2020 "Der Newcomer rettet das Depot"\" spiegelt meine Meinungen und Erfahrungen zu den dargestellten Themen wieder. Er beinhaltet keine Anlage- oder Investmentempfehlung.

Ausgehende Links sind teilweise Affiliatelinks, für deren Nutzung eine Vermittlungsprovision an mich fließen könnte. Hierdurch wird der Blog gesponsert.

2 Gedanken zu „Nussdepot: September 2020 „Der Newcomer rettet das Depot““

  1. Omega Healthcare mit 70% Plus ist ja Wahnsinn. Habe die auch schon lange im Depot, bin aber „nur“ 22% im Plus. Wann hast du die Aktien gekauft? Ist natürlich ärgerlich, dass deine Put Option das Depot so ins Minus zieht. Da sieht man mal warum man als „Anfänger“ lieber die Finger von Optionen lässt. Ich weiß wovon ich rede, habe auch einiges an Geld durch einen Dax Short verloren dieses Jahr 😬 Andererseits stabilisiert das in Krisenzeiten auch ein bisschen das Depot wenn man es richtig gewichtet… Grüße Nils

    1. Palim Palim Nils,
      danke für dein Feedback. Über den Short auf den S&P ärgere ich mich auch ziemlich, aber tatsächlich war er zu der Zeit schon als Absicherung gedacht. Jetzt sichert er das Depot nur noch gegen zu stark steigende Kurse ab. Hätte ich mir sparen können, aber hier und da zahlt jeder von uns mal Lehrgeld. Ich bin eigentlich seit über 15 Jahren regelmäßig an der Börse investiert gewesen, konnte aber aufgrund von Immobilienkäufen bisher kein buy and hold verfolgen. Mit Optionen hatte ich aber selten ein glückliches Händchen. Omega Healthcare habe ich zum Tiefststand am 18. März erwischt. Ich glaube einen Tag später ging es schon 20% rauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.