Nussdepot im Juni 2022: „Rücksetzer“

Der Juni 2022 steht in den Büchern und das Depot hat einen ordentlichen Rücksetzer erfahren. Im Mai stand beim Buchgewinn noch eine „schwarze Null“ aber die hat sich mittlerweile in Luft aufgelöst. Da konnte auch unsere Vogelscheuche Hildegard nicht helfen. Das sieht auf den ersten Blick nicht schön aus, ist aber eigentlich kein großes Drama. Schließlich habe ich nur Geld im Aktienmarkt, dass ich für das tägliche Leben nicht benötige.

Größter Einfluss im Juni:

Fast jede Position in meinem Depot ist im Juni von einem ordentlichen Kursrückgang betroffen. Etwas verwundert bin ich jedoch bei Arcelor Mittal, der Stahlpreis scheint im Rahmen der Russlandkrise um knapp 50% gestiegen zu sein und hat diesen Anstieg mittlerweile wieder fast komplett abgegeben. In den meisten anderen Branchen sind Materialpreisanstiege weiter an der Tagesordnung und die anderen Rohstoffwerte in meinem Depot sind weiterhin sehr stark. Mit Stahl scheine ich aber falsch gelegen zu haben.

Die zweite Überraschung für mich ist die Entwicklung bei Samsung. Der Titel hat seit Januar ebenfalls die kompletten Gewinne eingebüßt. Aus meiner Sicht ist Samsung allerdings kein klassisches überschuldetes Tech-Startup, sondern eine solide finanzierte Firma, der die Zinsentwicklung keine Sorgen bereiten sollte. Zudem ist die Nachfrage im Bereich Chips und Elektronik noch immer so hoch, dass dort hohe Gewinne eingefahren werden sollten.

Verkäufe Juni 2022:

Keine

Käufe Juni 2022:

iShares Emerging:
12,88 Stück zu 38,82€ = 500,00€

Sparplan.

Vanguard ESG Global
237,10 Stück zu 4,22€ = 1000,00€

Sparplan.

Dividenden Juni 2022:

2020 Bulkers22,25 €
3M34,62 €
Arcelor Mittal43,21 €
Intel25,33 €
iShares Emerging 51,96 €
Pepsi23,80 €
Ping An109,49 €
Samsung19,67 €
Shell35,19 €
Sto SE80,00 €
Unilever29,24 €
Vanguard High Div82,54 €
Juni 2022:557,60€
Gesamt 2022:2.246,13€

Nebengewerbe:

Die Bullivermietung ist im Juni auf Einnahmen von 3.140€ gekommen. Es ist Hauptsaison und das Fahrzeug ist den kompletten Monat unterwegs. Die aktuelle Buchung dauert bis zum 09.07.

Beim letzten Mieter hatte ich Glück im Unglück. Er hat einen großen Riss in der Frontscheibe produziert, aber die Reparatur selbst am Tag seiner Rückkehr abgewickelt und es ist alles reibungslos entschädigt worden. Bei einer engen Taktung mit nur 2 Tagen bis zur nächsten Vermietung kann es sonst sehr stressig werden.

Die UG macht weiterhin gute Umsätze mit LEGO. Bei einem Wareneinsatz von 978,66€ wurden meiner Berechnung nach Gewinne von ca. 367,88€ erzielt. Der Umsatz lag aufgrund hoher „Verkaufsnebenkosten“ sogar bei 1.858,84€. Beim Wareneinkauf habe ich im Juni ein paar LEGO Sammlungen aufgekauft und schaue, ob ich diese mit weniger Lagerzeit vermarktet bekomme als meine üblichen Einkäufe. Eine schnellere Umschlagzeit würde die Rendite nochmals deutlich steigern.

In mein LEGO-Depot sind außerhalb der Sammlungen folgende Neuzugänge gewandert:

76191 LEGO Marvel Infinity Handschuh
76391 LEGO Harry Potter Hogwarts Ikonen
10271 LEGO Creator Expert Fiat 500
10282 LEGO Adidas Originals Superstar
76382 LEGO Harry Potter Moment: Verwandlungsunterricht
10281 LEGO Bonsai
21161 LEGO Minecraft Die Crafting Box 3.0
10280 LEGO Blumenstrauß
76182 LEGO Batman Helm
76187 LEGO Venom Maske

Fazit:

Es ist deprimierend ins Depot zu schauen und zu sehen, dass seit Januar Buchgewinne in Höhe von 18.400€ abgegeben wurden. Das sind „normale“ Schwankungen bei einem Depot > 100.000€. Trotzdem muss ich mich an solche Zahlen noch gewöhnen. Vermutlich wird es die nächsten Monate ja noch ein bisschen schlimmer.

Durch die Dividendenzahlungen von 557,60€ im Juni, die Umsätze in der Bullivermietung und die Gewinne in der UG, fällt es mir aber deutlich leichter die Kursschwankungen zu ertragen. Ich habe das Gefühl mein Blick richtet sich mittlerweile mehr auf den erzeugten Cashflow, als auf die Kursgewinne.

Üblicherweise würde ich derzeit beginnen meine monatlichen Aktieninvestitionen weiter zu erhöhen. Allerdings benötige ich vermutlich im Herbst mein komplettes Cashpolster, um unser Haus energetisch weiter zu sanieren. Die Umbaumaßnahmen werden seit 2 Jahren geplant und beinhalten Außendämmung, ein neues Dach und eine Photovoltaikanlage. Zur PV-Anlage wird es auch kurzfristig einen längeren Blogbeitrag geben. Also gibt es erstmal wohl keine neuen Aktienkäufe neben den beiden Sparplänen.

Disclaimer

Dieser Post "Nussdepot im Juni 2022: "Rücksetzer"" spiegelt meine Meinungen und Erfahrungen zu den dargestellten Themen wieder. Er beinhaltet keine Anlage- oder Investmentempfehlung.

Ausgehende Links sind teilweise Affiliatelinks, für deren Nutzung eine Vermittlungsprovision an mich fließen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
Ich, Jens Großekatthöfer (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Jens Großekatthöfer (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.